Infothek.

Es gibt immer ein erstes Mal: Die meisten meiner Patienten und Klienten kommen von der klassischen Schulmedizin und sind mitunter zunächst skeptisch gegenüber unbekannten Heilverfahren. In der Infothek möchten ich Ihnen typische Fragen beantworten, die Ihnen mehr über meine Tätigkeit verraten und somit auch ein eventuelles Misstrauen aus dem Weg schaffen. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie weitere Fragen haben und nutzen Sie die Informationen des kostenlosen ersten Beratungsgespräches

 

 

Was ist die integrierte FunktionsHypnose® ?
Eine Behandlungsform die sich aus Techniken der physikalischen Therapie und Hypnose in veränderlichen Anteilen zusammensetzt um Probleme angehen zu können die sowohl eine physische als auch psychische Komponente haben, wie zum Beispiel: Kiefergelenksprobleme durch Bruxismus (nächtliches Knirschen), nervöse Unkonzentriertheit oder auch extremen Kopfschmerzformen u.v.m.

Auch die Strukturen die auf den obersten Halswirbel, den Atlas, wirken lassen sich mit ihr äußerst sanft und effektiv beeinflussen.

 

Sie wird ausschließlich durch mich ausgeführt, da ich sie entwickelt habe.

 

 

        Mehr zur iFH auch stets aktuell auf Google Blogger: H I E R   geht´s direkt in´s Profil



 

Was ist Hypnose?
Hypnose (altgriechisch Hypnos "Schlaf") bezeichnet einen erzeugten, schlafähnlichen Zustand der - je nachdem was erreicht werden soll - unterschiedlich tief sein kann. Es wird in dem Zusammenhang auch von Induktion und induzierter Trance gesprochen.

Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?
Leider übernehmen gesetzliche Krankenkassen nicht die Kosten.  Privatversicherte sollten vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung nachfragen, ob die Kosten übernommen werden.

 


Wie lange dauert eine Sitzung ?
Je nach Anliegen dauert eine Sitzung unterschiedlich lange. Nehmen Sie sich für den ersten unverbindlichen Infotermin ca eine halbe Stunde und für die erste geplante Sitzung zwei Stunden Zeit. Denn hier klären wir vorab alles, was für das weitere Vorgehen wichtig ist. Das fängt bei Ihrer bisherigen Krankheitsgeschichte an und reicht bis zu Ihren Sorgen und Fragen. Bei jeder weiteren Sitzung sollten Sie eine Stunde einplanen. Selbst wenn es einmal nicht so lange dauert, vermeiden Sie so zusätzlichen Stress durch Termin- und Zeitdruck.

 

 

Was ich nicht behandle...
Ich arbeite nicht Psychotherapeutisch.

Konkrete Ängste, Bulämie oder eine diagnostizierte Depression gehören in die Hände eines Psychologen oder Psychotherapeuten. Ich lasse mich jedoch in eine Behandlung einbinden wenn der Psychotherapeut einverstanden ist, sein Patient es wünscht und ich einen Weg sehe wie ich hilfreich beitragen kann.

 

Ich arbeite nicht Heilpraktisch, lasse mich jedoch auch hier in eine Behandlung einbinden wenn der Heilpraktiker einverstanden ist, sein Patient es wünscht und ich einen Weg sehe wie ich hilfreich beitragen kann. 

 

Ich biete keine Gruppen- oder gar Massenrauchentwöhnungen an, ich führe keine Gruppen-Gewichtsreduktionen mittels Hypnose durch da dies mit meinem Wissen aus der physikalischen Therapie in Wiederspruch steht sondern biete nur individuelle und gut vorbereitete, ganzheitliche Hilfe an und veranstalte keine Showhypnose.

 

Grundsätzlich arbeite ich absolut Unesotherisch.